Navigation und Service

Lockströmung am Wehr Geesthacht wird wieder aufgebaut

Ausgabejahr 2021
Datum 12.04.2021

Aufgrund der steigenden Temperaturen und der sinkenden Wasserstände der Elbe, kann die Heberanlage am Wehr in Geesthacht jetzt wiederaufgebaut werden. Die Anlage ist wichtig, um in der Elbe aufsteigenden Fischen, wie zum Beispiel Lachsen und Aalen, den Weg zur Fischaufstiegsanlage am Wehr Geesthacht zu erleichtern.

Hubert Stratmann, Fachbereichsleiter Wasserstraßen im WSA Elbe:

„Die aktuellen Wetterprognosen lassen einen sicheren Betrieb der Heberanlage jetzt wieder zu. Sobald die Anlage steht, kann die provisorische Lockströmung wieder in Betrieb genommen werden.“

Für diese Arbeiten sind ca. zwei Wochen vorgesehen. Der Rückbau war erforderlich geworden, weil Eis und Hochwasser in der Elbe die Stabilität der Anlage gefährdeten. Anfang Februar musste das Provisorium deshalb in kürzester Zeit demontiert und auf dem Schleusengelände in Geesthacht zwischengelagert werden.

Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der Anlage soll das Provisorium bis zur Herstellung der Leitströmungsrinnen den Fischen den Einstieg in die nördliche Fischaufstiegsanlage erleichtern.

Heberanlage am Wehr Heberanlage am Wehr Heberanlage am Wehr